Golden Finn
  Dummy A
 

Bericht Dummy-Prüfung Thierhaupten 26.08.07 bei Jörg Mente
Jetzt haben wir´s auch endlich geschafft.

Bereits am Samstag sind wir aus dem Ruhrgebiet nach Thierhaupten angereist und haben uns in einem kleinen Hotel einquartiert. Da es so heiss war sind wir erstmal eine Stunde an den Lech gefahren und haben uns von der Fahrt erholt und im Wasser eine Runde erfrischt.

Dann haben wir einen Blick ins Prüfungsgelände geworfen und sind dann in einen Biergarten gefahren um uns für den nächsten Tag zu stärken. Punkt 20.00 Uhr lag ich total erschöpft und hundemüde im Bett und hab geratzt was das Zeug hielt.

Der Sonntag war nun da jetzt gings um die Wurst... Nach einer kurzen Anreise haben wir uns am vereinbarten Treffpunkt eingefunden und sind dann weiter ins Gelände gefahren.

Wir waren als 3. dran. *** Schluck *** Flatternde Nerven, was tu ich hier überhaupt, also volles Programm.... Aber keine Zeit für dunkle Gedanken, auf gings, ein kleiner Marsch zum Richter, eine kurze Vorstellung und schwupps waren wir mitten in der Prüfung.

1. Suche! (12 Punkte)
Das Gelände war an 2 Seiten von Wasser umgeben und im Gelände selber konnte man so manches mal seinen Hund gar nicht sehn. So Finn raus, rein, 3 x alles super, doch dann meint die Töle doch im Wasser suchen zu müssen und dreht erstmal ein runde im See . Hund rangerufen und neu angesetzt. Dummy Nr 4 war dann bald in meiner Hand, puh durchschnaufen. Aber Herr Mente wollte noch mehr sehn, also Finn wieder rein und was macht der Köti, wieder ab ins Wasser *** grrrrrrrr*** Ok weiter 1 Dummy sollte noch geholt werden, gut, Finn konzentriert und wieder rein, und, die Töle rein, raus, fertig, geht doch!!!
2. Appel und Memory! (12 Punkte) 
Aus dem Suchengebiet direkt raus gings zum Appel. Hund ableinen und mit dem Richter über ein Feld auf den Schützen zugehen. Ich Eule mach die Leine ab und geb noch ein Sitz *** zu blöd, war sowas von unnötig *** und ab geht die Post, Finn war so ziemlich bei mir. Schuss fällt Köti sitzt *** durchatmen *** Jetzt bloss gut markieren weiter laufen 2. Schuss. Dann los zum apport. Finn wetzt los, direkt zum Stück. Alles takko .
3. Einzelmarkierung  (17 Punkte)
Auf dem Rückweg vom Appel gings dann sofort zur Einzelmarkierung. Auf einem Feldweg standen Schütze und Werfer und die Markierung fiel in das Feld hinein. Wir standen ebenfalls mitten im Feld. Schuss fällt Dummy hinterher, ok denk ich noch gut markieren das Stück und fixier die Fallstelle. Finn los und stürmt direkt aufs Dummy . Klasse gemacht nur dann steht der Köti über dem Dummy und macht gar nixx Spinnt der jetzt oder was, ruhig bleiben, die Pfeife im Mund wird fast durchgebissen aber nein, keinen Befehl jetzt, der weiss was er tun soll. Derweil Finn steht und guckt . Dann endlich, das waren gefühlte 100 Sekunden, nimmt der Wauz das Dummy auf und kommt zurück *** meine Nerven ***. Herr Mente meinte nur, da hätte ich aber gute Nerven gezeigt und ihn nicht mit einem Befehl nochmal animieren müssen. *** wenn der wüsste ***
4. Wassermarkierung  (16 Punkte)
Wir jetzt wieder zurück zum Wasser und am Ufer aufgebaut. Der Einstieg war nicht ganz so einfach aber machbar! Ok, los gings. Schuss, Dummy ins Wasser und der Richter tippt mich an, Finn los auf apport und in seiner entspannten art und weise paddelt meine Motte los zum Dummy schnappt sich das Ding und kommt zurück um dann festzustellen, mensch Mama der Einstieg is aber steil und sucht sich einen anderen Ausgang. Da Finn gerne mal das Dummy wieder schwimmen lässt musste ich hier eingereifen und hab im ganz klar ein Fuss gegeben, ging halt nicht anders, und Finn kommt zu mir setzt sich hin und gibt ausSchütteln und fertig. Das wars dann schon!!!

Nach so 15-20 Minuten hatten wir unsere Dummy A im Sack. OK das Ergebnis ist bestimmt ausbaufähig aber wir wissen ja woran wir Arbeiten müssen.

Finn hat mit gut und 57 Punkten bestanden.
Ich war richtig stolz auf meine Motte
Müde und glücklich sind wir dann wieder abgefahren.

ein Bild ein Bild ein Bild

Finn mit seiner verdienten Belohnung!!! Danke Andy




Dummyprüfung 03.10.07 bei Ronald Pfaff




Begrüssung durch den Richter Ronald Pfaff und der Sonderleitung



Die Trainingsgruppe aus Heiden



Anne mal vor der Kamera






Uwe ist fertig!!



Wiedermal geschafft!!


... jetzt kann es losgehen!

 

 


 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=