Golden Finn
  BLP
 
27.09.08 Der Tag unserer BLP des LCD in Coesfeld ist gekommen. Wie immer bei solchen Prüfungen fing unser Tag früh an. Im Suchenlokal angetroffen konnten wir uns bei einem Frühstück stärken und die Teilnehmer und Richter begrüßen. 4 schwarze Labradore und 1 Golden wurden heute in allen Prüfungsfächern geprüft.

Als 1. Starter mussten wir immer vorlegen und Finn hatte heute einen richtig guten Tag. Schussfestigkeit, Feld- und Waldschleppe waren unsere 1. Prüfungsfächer. Finn hat hier sehr gut gearbeitet und auch bei mir nahm die Aufregung langsam ab.

Die Suche war schon eine grosse Herausforderung aber Finn kam nach kurzer Zeit mit einem Stück zurück. Leider  bekam ich Finn nicht tief genug ins Gelände um ihn auch noch zum 2. Stück zu bringen. So konnten wir hier leider nicht die volle Punktzahl erreichen.

Die Gehorsamkeitsfächer waren für keinen der teilnehmenden Hunde ein Problem. Nach einer kurzen Mittagspause im Revier wurde die Prüfung auf einem Feld fortgesetzt .

Es folgte nun das Prüfungsfach "Einweisen" . Finn wurde angesetzt und auf das Stück eingewiesen, das im Wind lag. Finn geht raus, setzt seine Nase ein und hat nach kurzer Zeit das Stück aufgenommen und bringt es mir. Leider habe ich Finn beim 2. Stück nicht richtig gelesen und auch zu viele Kommandos gegeben. Auch hier habe ich dann abgebrochen um mir meine Einweisearbeit nicht kaputt zu machen. Hier haben wir noch viel zu lernen.

Nach dem alle Starter durchgeprüft waren haben wir uns aufgemacht um die letzten 2 Fächer am Wasser abzulegen. Für viele Starter sind gerade diese beiden Fächer Angstfächer. Auch wir sind mit gemischten Gefühlen in unsere Aufgabe gegangen und mein Herz hat mir bis zum Hals geschlagen. Finn hat jedoch seine Aufgabe gut gemacht und ich war so riesig erleichtert und glücklich, das ich mich so irre gefreut habe und erst mal meinen Trainer und meine Traingsparterin Maria gedrückt habe. Ein unglaubliches Gefühl!!!!....

Doch dann beschlossen die Richter, das dass Wasser nicht ausreichend ist und es wurde hängeringend ein Ersatzgewässer gesucht. Nach kurzer Zeit schon war das abgeklärt und die Karavane zog weiter zu einem anderen Gewässer. Die ganze Fahrt über stellte ich mir nur die bange Frage, war ich jetzt durch, konnte ich mich freuen? Vielleicht müssen wir die beiden Wasserfächer wiederholen? Die Fahrt zum See zog sich für mich endlos lang dahin. Der Richter rief uns dann auf und der "Golden" sollte wieder beginnen. Die Schussfestigkeit hatten wir korrekt abgelegt und so mussten wir dann noch mal das Fach "Stöbern mit Ente im deckungsreichen Gewässer" wiederholen. Meine Nerven waren sehr gespannt hatte ich doch schon mit Thomas gesprochen und gesagt wir hätte es geschafft. Aber auch hier hat Finn sich gut geschlagen und trotz das ich Finn 2 mal ansetzten musste haben wir auch dieses Fach dann schlussendlich gemeistert.

Bei der Siegerehrung war es dann mit meiner Fassung dahin und eine Freudenträne musste ich mir aus den Augen wischen. Finn versteht das alles gar nicht aber ich bin so happy und glücklich über unsere Leistung. Ganz lieben Dank an Andy, unser Trainerlein, der mit uns geschwitzt und gelitten hat und sich am Ende mit uns gefreut hat. Danke Andy. 

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=